Drucken

Lageerkennung und Gefahrenabwehr durch innovative Sicherheitsleitsysteme

Leitstellen

Moderne Sicherheitsleitsysteme ermöglichen die Darstellung, Analyse und Steuerung unterschiedlichster, lokal verteilter Sicherheitssysteme in einem übergreifenden System. Mit der Leitstellen- und Kontrollraumplattform Synergy 3 können unterschiedlichste Anwendungen aus dem Sicherheitsbereich auf einer einzigen Oberfläche angezeigt und bedient werden. Dies ermöglicht eine permanente Lageerkennung und umgehende Reaktion auf potentielle Gefahren ohne eine Vielzahl von Subsystemen im Auge behalten zu müssen.

Die nachfolgende Liste zeigt nur eine kleine Auswahl an Subsystemen und Informationen, die effektiv in unsere Einsatzleitsysteme integriert werden können:

  • Videosysteme und Videomanagement
  • Zugangskontrollsysteme
  • Einbruchmeldeanlagen
  • Brandmeldeanlagen
  • Gebäudeleittechnik
  • Perimeterschutz / Zaunüberwachung
  • Kommunikationssysteme
  • Interkom / ELA / Notrufsäulen
  • IT-Infrastruktur
  • Evakuierungssysteme
  • Radar und GPS-Informationen
  • Wartungs- und Servicemeldungen

Für Kontrollräume von heute, mit ihren digitalen und analogen Systemen verschiedener Anbieter und stetig wachsender Komplexität, bietet Synergy 3 eine innovative, je nach Anforderung frei konfigurierbare und kartenbasierte Benutzeroberfläche, eine zentralisierte Befehls- und Kontrollkonsole sowie eine professionelle Management Suite mit unvergleichlicher Flexibilität, Sicherheit und Skalierbarkeit.

Aufbauend auf über 25 Jahren Branchenerfahrung und dem Anspruch, individuell anpassbare, hardware-agnostische Überwachungsprodukte zu entwickeln, kann Synergy 3 heute eine branchenumspannende Komplettlösung anbieten.

Neben der Einbindung unterschiedlichster bereits hinterlegter Drittsysteme, lassen sich dank offener Schnittstellen auch problemlos weitere Systeme einfügen. Hierzu gehört die Möglichkeit neben unseren eigenen Videomanagement- und Anzeigesystemen auch Videosysteme und Video-Wall-Systeme von Drittherstellern in das System zu integrieren.

Weiterhin können über Synergy verschiedene Einsatzkräfte, wie z.B. Krankenwagen, Feuerwehr, oder Streifen, koordiniert, disponiert und angeleitet werden. Dank hinterlegter Maßnahmen und konfigurierbaren Entscheidungsbäumen kann jederzeit schnell und sicher auf unterschiedlichste Bedrohungssituationen reagiert werden.

Typische Beispiele für solche Szenarien sind:

  • Meldung der Zutrittskontrolle
  • Feuer und Rauchentwicklung
  • Eingehender Notruf über Notrufsäule
  • Herrenloses Gepäck im Flughafen
  • Schlägerei in öffentlichen Bereichen
  • Unfall mit Gefahrstoffen
  • Störung in der Gebäudeleittechnik
  • Maschinenstörungen
  • Undichte Leitungen und austretende Medien (Gas, Öl, etc.)

Mit der leistungsstarken Dataveillance Funktion können eingehende Meldungen analysiert und abgeglichen werden, um sie in Ihrer Gesamtheit zu betrachten und zu bewerten. Sobald diese Daten aus den verschiedenen integrierten Systemen in das Überwachungsnetzwerk übertragen wurden, ist Dataveillance in der Lage, eine gemeinsame Datenbankumgebung und eine graphische Benutzeroberfläche bereitzustellen. Hierdurch können Informationen mit Hilfe von Algorithmen, die speziell dafür entwickelt wurden Bedrohungsszenarien sowie Betrug und Diebstahl aufzudecken, mit hoher Präzision bearbeitet und analysiert werden.